Vita

Kirsten Bock studierte Rechtswissenschaften in Kiel und in Guildford/UK mit Schwerpunkt Rechtsphilosophie und Rechtslogik, arbeitet seit vielen Jahren als Datenschutzjuristin im aufsichtsbehördlichen Bereich und ist Mitglied der Ländervertretungen Deutschlands in Arbeitsgruppen des europäischen Datenschutzausschusses (EDSA, ehemals Artikel-29-Datenschutzgruppe). 2007 initiierte sie das Europäische Datenschutz-Gütesiegel beim ULD, das im eigenständigen Unternehmen EuroPriSe aufgegangen ist. Sie forscht zu ethischen und gesellschaftlichen Grundsatzfragen des Datenschutzes und berät international Industrie, Verbände und öffentliche Stellen im Bereich Standardisierung, Datenschutzmanagement und Best Practice im Datenschutz. Sie ist eine der Autorinnen des Standard-Datenschutzmodells (SDM) und veröffentlicht regelmäßig datenschutzrechtliche Fachbeiträge und unter @privacyDE und @privacyDE@legal.social.